Die richtigen Projekte machen – Projekte richtig machen

Die allgemeingültige Herausforderung, Effizienz und Effektivität in der Organisation zu leben, gilt analog für das Projektgeschäft.

Effizienz – Projekte „richtig“ durchführen:

  • Effizienz im Projektgeschäft einer Organisation wird dadurch erzeugt, dass die Durchführung der Projekte reibungsarm und wirksam gestaltet wird.
  • Beispiele dafür sind gut ausgebildete Projektleiter (die wissen, wann was zu tun und wann was zu lassen ist) oder die hilfreiche Standardisierung der Projektarbeit in der Organisation (welche die Arbeit beschleunigt aber keine Bürokratie aufbaut).

Effektivität – die „richtigen“ Projekte durchführen:

  • Mit der Sicherstellung, dass die „richtigen“ Projekte mit der „richtigen“ Priorität durchgeführt werden, wird die Effektivität des Projektgeschäfts gesichert.
  • Viele Organisationen starten mehr Projekte, als operativ umgesetzt werden können.  Da nicht genügend Ressourcen für deren Umsetzung vorhanden sind, werden Projekte während ihrer Laufzeit verzögert oder aufgegeben. Damit werden die gewünschten Effekte nicht oder verspätet erreicht; bei der Aufgabe von Projekten geht der gesamte bereits investierte Ressourcenumfang verloren.

Die Sicherstellung der Effektivität im Projektgeschäft erfolgt durch das Projektportfoliomanagement, das aus dem Projektmanagement Office (PMO) heraus betrieben wird. Es erlaubt eine transparente Steuerung, welche Projekte mit welcher Priorität wann durchgeführt werden und bildet damit eine Voraussetzung für die effiziente Durchführung.